HSG Werschweiler/St.Wendel

Weiterer Punkteverlust gefährdet Mission Klassenerhalt

| Keine Kommentare

Am Sonntag, dem 18.03.2018 morgens um 11 Uhr empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel die Gegner der HWE Homburg 3 (immerhin im oberen Tabellendrittel).

Für Trainer Michael Schwan war schon vor Spielbeginn klar, dass gegen diese starke Mannschaft nur mit viel Kraft und Kampf ein Sieg möglich sein würde. Da kein Schiedsrichter kam, übernahm Christoph Backes, der sowieso wegen einer Verletzung pausieren musste, den Job als Unparteiischer. Am Schiedsrichter lag es also schon mal nicht!

Die Männer um Mannschaftskapitän Jochen Heller kamen von Anfang an schwer ins Spiel. Die Gegner legten vor und drückten mächtig aufs Tempo. Vor allem in der Abwehr hatten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel schwer zu kämpfen und wurden immer wieder von den Gegnern ausgespielt. Leider konnte auch Torwart Dennis Befort dem nichts entgegensetzen und so sammelten die Gegner fleißig Tore.

Im Angriff gab es dann zu viele zu schnelle Abschlüsse, die auch nicht erfolgreich waren und zu wenige Spielzüge, die die Gegner herausforderten. Wenigstens trafen heute die 7-Meterschützen, wenn auch im Nachwurf, aber das waren wichtige Tore für die Mannschaft.

Mit einem sehr klaren 14:19 gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit bauten die Gegner aus Homburg ihre Führung immer weiter aus und die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel verloren immer mehr an Boden. Das was sie an diesem Sonntag zeigten war keine gute Leistung!
Auf der gegnerischen Seite kam es dann zu zwei Verletzungen, die allerdings ohne Foulspiel eines Gegners geschahen. An beide Spieler gute Besserung!

Fast schon konnte man das Gefühl bekommen, die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel hätten sich aufgegeben. Die Gegner spielten sich einen Abstand von 13 Toren heraus, den sie dann auch bis zum Schluss beibehielten.

Die HSG Werschweiler/St.Wendel hatte in dieser Verfassung zu keinem Zeitpunkt eine Chance diese beiden Punkte zu Hause zu behalten. Das Spiel endete mit einem sehr klaren 27:40 und damit einem bitteren Punkteverlust.
Damit ist die Mission Klassenerhalt durchaus gefährdet! Es bleiben noch 4 Spiele (zwei davon sind Heimspiele), um sich von den Abstiegsplätzen nach oben zu arbeiten.

Bester Torschütze auf Seiten der HSG Werschweiler/St.Wendel war wieder einmal Erik Bleimehl mit 15 Treffern!
Das nächste Spiel findet auswärts gegen die SGH St.Ingbert 3 in St.Ingbert am Samstag, dem 24.03.2018 um 17 Uhr statt.
Treffpunkt ist um 13.45 Uhr am Sportzentrum, dort spielt die C-Jugend des TV St.Wendel gegen Uchtelfangen und benötigt Unterstützung!

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Jochen Heller -6-, Erik Bleimehl -15-, Michael Schwan, Holger Meuler -1-, Frank Decker, Peter Schmidt -1-, Dominik Dillinger -1-, Ingo Kubik -1-, Jonas Barth, Florian Stoll -2-, Lars Lambert,

Betreuerin:
Michaela Schwan

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*