HSG Werschweiler/St.Wendel

Siegesserie vorerst beendet! Letztes Auswärtsspiel in 2015 bringt erste Minuspunkte – weiterhin Tabellenführer!

| 1 Kommentar

Am Samstag, dem 05.12.2015 musste die HSG Werschweiler/St.Wendel in Wiebelskirchen antreten. Der frühe Spielbeginn (17 Uhr) schien die Mannschaft von Trainer Michael Schwan zu irritieren, denn von Beginn an hatte man erhebliche Probleme ins Spiel zu finden.

Der Tabellendritte aus Wiebelskirchen zog schnell mit einigen Toren davon und konnte sich absetzen. Mit viel Kraftaufwand, aber wenig Glück hielt die HSG Werschweiler/St.Wendel dagegen um nicht noch weiter abgehängt zu werden. Peter Schmidt gelang es dann, den ersten Ball im Tor zu versenken!

Vielleicht waren die vorangegangen sechs Spiele zu einfach und es fehlte die richtige Einstellung um gegen die Gastgeber des TuS Wiebelskirchen II punkten zu können. Selbst Torhüter Rick „Die Katze“ Bartsch war mit seiner Leistung nicht zufrieden, obwohl er immerhin einen von drei 7-Metern halten konnte. Doch auch Trainer Schwan war mehr als unzufrieden, was er auch in einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit zum Ausdruck brachte.

Klar fehlte zu den „üblichen“ Verletzten auch noch Rückraumshooter Florian Stoll, aber die Positionen konnten durchaus besetzt werden. Allerdings fehlte hier das notwendige Durchsetzungsvermögen und der Zug zum Tor.

Allerdings gaben die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht auf und schafften es, sich in Halbzeit eins bis auf ein Tor an den Gegner ran zu kämpfen, sodass man mit einem knappen 11:10 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Halbzeit stand dann die Abwehr einiges stabiler, aber der Angriff war noch immer nicht effektiv genug. Zu viele Tempogegenstöße gingen verloren und zu oft scheiterten die Spieler am gegnerischen Torwart.

Leider hatte man auch zwischendurch den Eindruck, dass die Motivation und Spielfreude in diesem durchaus etwas härteren Handballspiel auf Seiten der HSG Werschweiler/St.Wendel verloren gegangen war. Doch irgendwann rappelten sich die Männer um Trainer Schwan wieder auf und hielten dagegen um wenigstens noch ein wenig Ergebniskosmetik betrieben zu können.

In der allerletzten Sekunde erzielte dann Peter Schmidt noch ein wichtiges Tor, damit der Abstand nur noch drei Tore betrug. Das Endergebnis von 22:19 verwundert nicht und bringt die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Damit wurde klar, dass es bis zur Meisterschaft noch einige schwere Spiele geben wird, die es zu gewinnen gilt!

Trotzdem bleibt die HSG Werschweiler/St.Wendel an der Tabellenspitze.

Weiter geht es am Freitag, dem 11.12.2015 um 20 Uhr im Sportzentrum St.Wendel gegen die ASC Querierschied II.

Es spielten:
Rick Bartsch -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Lars Lambert -8-, Jochen Heller -2-, Christoph Hans -2-, Erik Bleimehl -2-, Peter Schmidt -2-, Michael Schwan -1-, Frank Decker -1-, Ingo Kubick -1-, Holger Meuler, Patrick Rosinus

Betreuer : Vincent Gütlein

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*