HSG Werschweiler

St.Wendel

Pokalspiel vergeigt! Jetzt folgen die wichtigen Spiele!

Am Samstag, dem 25.08.2018 um 19 Uhr trafen die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel in der ersten Runde des Pokals auf die 1 Mannschaft des TuS Wiebelskirchen.
Die lange Trainingspause und der sehr kurze Vorbereitungszeitraum (Während der Schulferien ist die Sporthalle in St.Wendel nicht für den Spiel- und Trainingsbetrieb nutzbar!) zeigten deutliche Spuren bei der HSG Werschweiler/St.Wendel. Zudem fehlten mit Lars Lambert und Niklas Meiser zwei wichtige Spieler. Aber die gegnerische Mannschaft aus Wiebelskirchen (Bezirksliga) war auch nicht von Pappe! Im Schnitt locker zehn Jahre jünger und in, offensichtlich, körperlich sehr guter Verfassung zeigten sie den Männern der HSG Werschweiler/St.Wendel schnell (wirklich sehr schnell), wer als Sieger aus diesem Spiel hervorgehen wird.

Nach nur knapp 6 Spielminuten lagen die Gegner vom TuS Wiebelskirchen mit sechs Toren vorne und erst dann gelang Mannschaftskapitän Jochen Heller der Anschlusstreffer. Die Spieler der HSG zeigten sich vor allem in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit nicht von ihrer besten Seite und jeder Fehlpass (und davon gab es einige) wurde sofort vom Gegner mit einem Gegenstoß und einem Tor bestraft!
Allerdings gaben sich die Männer von Trainer Michael Schwan nicht so schnell geschlagen und schafften es immerhin bis zur Halbzeitpause noch fünf weitere Treffer zu erzielen. Einige davon nicht nur für den gegnerischen Torwart und die Abwehr unverhofft. 😉

Ebenfalls souverän zeigte sich von Anfang an der Schiedsrichter, dem es gelang trotz einiger hitziger Szenen, mit klaren Entscheidungen und insgesamt nur 3 Verwarnungen das Spiel zu leiten. Saubere Schiedsrichterleistung!

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit trat dann die HSG Werschweiler/St.Wendel etwas kämpferischer auf und legte mit dem 7:21 nach! Nicht aufgeben und trotzdem Spaß am Spiel haben war die Devise.
Der Torwart der HSG Werschweiler/St.Wendel, Dennis Befort, schaffte es sogar den ein oder anderen Ball (darunter auch einen 7 Meter) zu halten und damit seine Mannschaft (insofern das bei diesem Spielstand noch möglich war) im Spiel zu halten.
Dass die HSG Werschweiler/St.Wendel in der zweiten Halbzeit deutlich besser spielte lässt sich vor allem an zwei Dingen fest machen:
1. Im Gegensatz zur 1. Halbzeit (6 Tore) schaffte man sogar 11 Tore zu erzielen!
2. Die Gegner aus Wiebelskirchen schafften in der 1. Halbzeit 21 Tore und in der 2. Halbzeit nur noch 17 Tore!

Doch all das ist nur ein schwacher Trost, denn das Ergebnis nach 60 Spielminuten war klar und deutlich: 17:38 für die Gäste aus Wiebelskirchen!
Allerdings muss man anmerken, dass die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel es wenigstens schafften, den Plan der Gegner auf 40 Tore zu kommen, zu vereiteln.
Das, aber auch nur das ist ihnen hoch anzurechnen.

Nach diesem Debakel heißt es nun sich auf die Ligaspiele vorzubereiten und die starten am Samstag, dem 01.09.2018 mit einem Auswärtsspiel gegen den SSV Wellesweiler. Spielbeginn ist um 19 Uhr in Wellesweiler.
Vielen Dank an die Zuschauer und Fans, dass ihr (trotzdem) da wart und uns unterstützt habt!

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Ingo Kubik -1-, Jochen Heller -5-, Michael Schwan -1-, Holger Meuler -4-, Dominik Dillinger -2-, Florian Stoll -4-, Peter Schmidt, Joshua Fries, Jonas Barth, Jens Jurgutat, Sven Hoffmann

Betreuer:
Michaela Schwan, Noelle Schwan

Kommentare sind geschlossen.