HSG Werschweiler

St.Wendel

9. März 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Einladung zur Generalversammlung des SV Werschweiler am 23.03.2018

Am Freitag, dem 23. März 2018 findet um 19.00 Uhr im Clubraum des SV Werschweiler die Jahreshauptversammlung des SV Werschweiler statt.
Dazu sind alle stimmberechtigten Mitglieder herzlich eingeladen.

Als Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Jahresbericht
  3. Bericht des Kassierers
  4. Diskussion der Berichte
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahlen
    7.1       Kassenwart
    7.2       Beisitzer
    7.3       Kassenprüfer
  1. Behandlung von Anträgen
  2. Verschiedenes

Der Vorstadt, i. A. Monika Halberstadt

4. März 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Mission Klassenerhalt erfolgreich fortgesetzt (wenn auch mit einem Dämpfer im letzten Auswärtsspiel!)!

Nachdem die HSG Werschweiler/St.Wendel am Samstag, dem 24.02.18 in Merchweiler mit einem deutlichen 36:30 (das 30. Tor für die HSG Werschweiler/St.Wendel warf Niklas Meiser!) bei ihrem ersten Auswärtsspiel für 2018 einen Dämpfer für ihre Mission Klassenerhalt bekam, empfing sie am Sonntag, dem 04.02.2018 um 18.30 Uhr im Nachbarschaftsduell die 3. Mannschaft der HSG Steinbach/Ottweiler zu Hause in St.Wendel.

Trainer Michael Schwan konnte bei diesem Spiel wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen, nachdem er ja in Merchweiler krankheitsbedingt auf einige Spieler schmerzlich verzichten musste. Und wenn man sich den Spielverlauf anschaut, war das auch gut so!

Die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel beherrschten von Anfang an das Geschehen auf dem Feld und waren den Gästen aus Steinbach/Ottweiler deutlich überlegen. Auch wenn das erste Tor des Spiels erst in der 4. Spielminute fiel, so ging es dann doch Schlag auf Schlag! Nach 10 Spielminuten stand es 7:2 für die Männer von Kapitän Jochen Heller. Die Abwehr stand gut und konnte mehrere Versuche der Gegner abwehren, sodass die Führung nie in Gefahr geriet. Und doch hatten die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel ihre Probleme vor allem beim Abschluss. Einfache Tore wollten nicht gelingen und fast alle 7-Meter-Würfe in der ersten Halbzeit wurden durch den gegnerischen Torwart vereitelt.

Trotzdessen gelang es der HSG Werschweiler/St.Wendel mit einer relativ klaren Führung von 14:11 in die Halbzeitpause zu gehen.

Auch in der 2. Spielhälfte wurde die Ausbeute bei den 7-Meter-Würfen nicht besser! Und zudem spielten die Gegner der HSG Ottweiler/Steinbach 3 mit einigen gekonnten Spielzügen geschickt die Abwehr aus und gingen sogar kurzzeitig in Führung. Das aber ließen sich die Gastgeber der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht lange gefallen und legten kräftig nach. Schnell war der ursprüngliche Vorsprung von 4 Toren wieder hergestellt und als die Gegner durch zwei unnötige Fouls dann in doppelter Unterzahl spielen mussten, blühte die HSG Werschweiler/St.Wendel so richtig auf und erhöhte den Vorsprung auf 8 Tore.

Dann der Schock! Auch die HSG Werschweiler/St.Wendel bekam eine doppelte Strafzeit und musste ebenfalls 4 Minuten in doppelter Unterzahl überbrücken. Die HSG Werschweiler/St.Wendel schaffte diese doppelte Unterzahl deutlich besser, nämlich nur mit 2 gegnerischen Treffern zu überbrücken, also vollkommen ungefährlich bei der hohen Führung.

Kurz vor Spielende wechselte dann Trainer Schwan nochmals komplett durch und sorgte dafür, dass alle Spieler zum Einsatz kamen. Ingo Kubik nutze die Gelegenheit dann auch grandios aus und warf das 30. Tor für die HSG Werschweiler/St.Wendel (der Dank der Mannschaft ist ihm gewiss!).

Das Spiel endete mit einem klaren 30:24 Erfolg für die HSG Werschweiler/St.Wendel und somit zwei weiteren Punkten für die Mission Klassenerhalt. Nach diesem Spiel steht die HSG Werschweiler/St.Wendel auf Platz 8 der Tabelle und somit vorerst auf einem sichern Tabellenplatz. Aber es stehen auch noch einige schwere Spiele an, deren Ausgang nicht sicher ist. Das nächste Spiel ist ein Lokalderby gegen die 1. Mannschaft der Black Bulls Alsweiler am Samstag, dem 10.03.2018 um 20 Uhr in der Sporthalle in Alsweiler.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Fans für die Unterstützung!

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Jochen Heller -5-, Erik Bleimehl -13-, Niklas Meiser -5-, Lars Lambert -2-, Michael Schwan, Holger Meuler, Frank Decker, Peter Schmidt, Dominik Dillinger, Ingo Kubik -1-, Florian Stoll -4-

Betreuerin:
Michaela Schwan

21. Februar 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Mission Klassenerhalt auch im ersten Auswärtsspiel für 2018!

Am Samstag, dem 24.02.2018 heißt der Gegner der HSG Werschweiler/St.Wendel TV Merchweiler 3! Um 18 Uhr (ACHTUNG! Das Spiel wurde vorverlegt!!) ist Anwurf gegen den Tabellenzweiten in Merchweiler in der Allenfeldhalle.

Nach knapp 3 Wochen Spielpause müssen sich die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel in ihrem ersten Auswärtsspiel in 2018 beweisen.

Man darf gespannt sein!

4. Februar 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Mission Klassenerhalt erfolgreich fortgeführt – auch wenns nur gegen den Tabellenletzten war!

Am Sonntag, dem 04.02.2018, war um 11 Uhr Anwurf für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel. Die Gegner kamen, wie letzte Woche auch schon, aus Wiebelskirchen, allerdings stand diesmal die 2. Garnitur auf dem Platz (obwohl einige der Spieler auch letzte Woche bereits im Einsatz waren!).

Schon von Beginn an zeigten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel, dass sie es wirklich ernst meinen mit ihrer „Mission Klassenerhalt“! Nach der Niederlage waren sie dies den zahlreich erschienen Fans und Zuschauern auch schuldig!
Die Gegner aus Wiebelskirchen agierten mit einer sehr offenen Deckung, was der HSG Werschweiler/St.Wendel viele spielerischen Möglichkeiten bot, die sie auch dankbar annahmen.

Doch auch die Gegner waren auf Zack und schafften es immer wieder den Anschluss zu halten, sodass die Männer um Kapitän Jochen Heller es nicht wirklich schaffte mit einigen Toren davon zu ziehen. Immer wieder setzten die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel den Kreis oder die Halbpositionen geschickt ein um die gegnerische Abwehr zu überwinden. Die Abschlüssen und auch die 7-Meter-Quote waren heute absolut kein Problem.

So ging es nach 30 Spielminuten mit einer Führung für die HSG Werschweiler/St.Wendel von 17:14 in die Pause.

Nach der Pause zogen die Männer von Trainer Michael Schwan zügig davon und schafften es, den Abstand auf 7 Tore zu bringen. Bis zur Spielminute 48 lief es hervorragend und dann netzte Kapitän Jochen Heller den Ball zum 30:23 ein und eigentlich hätte damit das Spiel durch sein müssen! Aber das ist Handball und in den verbleibenden 12 Spielminuten schaffte es die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht, die Gegner unter Kontrolle zu bringen. Viel zu hektisch wurde agiert und ständig auf den nächsten Fehler spekuliert – den leisteten sich die Gegner allerdings nicht und setzten an zur Aufholjagd.

Torwart Dennis Beford hatte keinen guten Lauf und musste sehr oft hinter sich greifen. Die Gegner konnten aus allen möglichen Positionen frei zum Wurf kommen. Die Abwehr glich einen Hühnerhaufen!

Nur gut, dass es genügend Abstand gab, den diese erst einmal aufholen mussten. Denn vor allem Erik Bleimehl und Jochen Heller zeigten, dass man mit Kampf auch ein klares Ergebnis halten kann. Beide sind mit jeweils 13 Treffern die absoluten Torschützenkönige dieses Tages.

Das Spiel endete mit einem (immer noch klaren) 36:32 für die HSG Werschweiler/St.Wendel, hätte aber noch viel klarer ausgehen können/müssen!

Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Zuschauer und Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützen.Nun ist erst einmal eine kleine Spielpause (Fasching) und das nächste Spiel ist ein Auswärtsspiel am 24.02.2018 um 20 Uhr in und gegen Merchweiler.Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, dem 04.03.2018 um 18.30 Uhr im Sportzentrum St.Wendel statt. Gegner ist dann die HSG Ottweiler/Steinbach 3.

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack –Tor-, Jochen Heller -13-, Erik Bleimehl -13-, Niklas Meiser -2-, Lars Lambert -3-, Michael Schwan -1-, Christoph Backes, Holger Meuler -3-, Frank Decker, Peter Schmidt, Dominik Dillinger -1-, Ingo Kubik

28. Januar 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Mission Klassenerhalt erhält deutlichen Dämpfer! Hohe Niederlage trotz Heimrecht!

Sonntag morgen, 28.01.2018 um 10 Uhr (was für ne Spielzeit für eine Männermannschaft) empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel vor gut besuchten Rängen den Tabellendritten TuS Wiebelskirchen I.
Durchaus motiviert, aber erst einmal ohne Stammtorwart Dennis Befort (der hatte verschlafen!!! #daswirdnichtbillig), starteten die Männer von Trainer Michael Schwan ganz ordentlich ins Spiel. Bereits nach 24 Sekunden ging die HSG Werschweiler/St.Wendel in Führung und sie sorgten immer wieder dafür, dass, obwohl die Gegner zwischenzeitlich die Führung übernahmen, der Abstand nie zu groß wurde.
Die Gegner vom TuS Wiebelskirchen waren wenig zimperlich, wenn es darum ging, die angreifenden Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel um Kapitän Jochen Heller zu attackieren.

Bis zur 22. Minute war das Spiel sehr ausgeglichen, dann aber gelang es dem Gegner aus Wiebleskirchen mit zwei Toren Vorsprung die HSG Werschweiler/St.Wendel etwas auf Abstand zu halten. Zwischen den Pfosten gab Markus Schaack sein bestes, um die Mannschaft im Spiel zu halten, doch erst als Dennis Befort seinen Stammplatz einnahm, gelang es ihm durch einige wichtige Aktionen Bälle der Gegner abzufangen und somit den Abstand nicht noch größer werden zu lassen.

Mit einem 15:18 gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause und man kann davon ausgehen, dass Trainer Michael Schwan den Männern der HSG Werschweiler/St.Wendel ordentlich was zu sagen hatte.

Leider blieb die Ansprache des Trainers in der zweiten Halbzeit aber ohne Erfolg! Schnell vergrößerten die Gäste aus Wiebelskirchen ihren Vorsprung und zwangen die HSG Werschweiler/St.Wendel immer wieder zu „Verzweiflungsabschlüssen“, die dann ohne Erfolg, meist sogar mit einem Gegentor endeten. Zu viele Einzelaktionen und vor allem zu ungenau ausgeführte Würfe brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz.

Immerhin gelang es Torhüter Dennis Befort zwei 7-Meter zu vereiteln, doch auch der gegnerische Torwart kauft zweimal Erik Bleimehl den Schneid ab und verhinderte damit wichtige Tore. Insgesamt lief es in der zweiten Halbzeit nicht sonderlich gut für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel. Zu viele verworfene Chancen und zu viele „einfache“ Tore ohne jegliche Gegenwehr sorgten dafür, dass ab der 40. Spielminute die Gegner mit erst fünf, dann zum Schluss sogar mit 14 Toren deutlich das Spiel für sich entscheiden konnten.

Damit gibt die HSG Werschweiler/St.Wendel zwei wichtige Punkte ab im Kampf um den Kalssenerhalt. Das nächste Spiel am Sonntag, dem 04.02.2018 um 11 Uhr (beste Frühschoppenzeit) gegen die zweite Mannschaft des TuS Wiebelskirchen wird zeigen, wie ernst die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel ihre Mission Klassenerhalt nehmen. Das Spiel findet im Sportzentrum in St.Wendel statt.

Vielen Dank an die Fans und Zuschauer für die Unterstützung!

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack –Tor-, Jochen Heller -7-, Erik Bleimehl -5-, Niklas Meiser, Lars Lambert -2-, Michael Schwan -1-, Christoph Backes, Holger Meuler -4-, Frank Decker, Peter Schmidt, Florian Stoll -3-, Dominik Dillinger, Ingo Kubik -1-

22. Januar 2018
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Mission Klassenerhalt gestartet! Erstes Spiel der Rückrunde erfolgreich bewältigt!

Am Sonntag, dem 21.01.2018 starteten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel in die Rückrunde der Saison 2017/2018. Fast zeitgleich mit den #BadBoys, die gegen Dänemark bei der Hauptrunde der Handball EM ran mussten, war Anwurf vor heimischem Publikum gegen die Männer vom SSV Wellesweiler.

Für Trainer Michael Schwan war von Anfang an klar, dass heute 2 Punkte in St.Wendel bleiben mussten und so kämpften die Männer um Kapitän Jochen Heller von Anfang an!
Nach 10 Minuten waren die Gegner aus Wellesweiler allerdings mit 2 Toren in Führung, wobei man dazu anmerken muss, dass insgesamt gerade einmal 6 Tore gefallen waren. Die HSG Werschweiler/St.Wendel war zu schnell im Abschluss und zu unkonzentriert. Zu viele Bälle gingen am Tor vorbei. Aber die Jungs gaben nicht auf und kämpften sich Tor für Tor an den Gegner ran.
Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit warf Holger Meuler (Spielernummer 11) dann das Tor zum Ausgleich 11:11. Eine gute Ausgangslage um in den folgenden 30 Minuten das Spiel rum zu reißen.

Und offensichtlich wirkte auch die Ansprache des Trainers in der Halbzeitpause motivierend, denn die Männer der der HSG Werschweiler/St.Wendel gingen nach der Pause in Führung und gaben diese auch bis zum Spielende nicht wieder ab. Zwischenzeitlich gelang es ihnen sogar, den Abstand auf die Gegner auf 4 Tore auszubauen.
Insbesondere Dennis Befort, der eine sehr gute Leistung zwischen den Pfosten zeigte, sorgte immer wieder dafür, dass die HSG Werschweiler/St.Wendel in Führung bleiben konnte.
Und auch Spielertrainer Michael Schwan setzte ein deutliches Zeichen mit einem Heber von links außen, der dem Gegner klar signalisierte, wer die spielbestimmende Mannschaft auf der Platte ist!

Gegen Ende der Partie wurde diese auch deutlich härter und die Gegner waren gefährlich nahe dran an der HSG Werschweiler/St.Wendel. Der Heimvorteil und das begeisterte Publikum sorgten mit dafür, dass die Männer der der HSG Werschweiler/St.Wendel letztendlich mit einem 24:23 zwar knapp gewonnen haben, aber sie konnten die 2 wichtigen Punkte daheim behalten.
Damit hat die HSG Werschweiler/St.Wendel die rote Laterne erst einmal abgegeben.
Am Sonntag, dem 28.01.2018 um 10 Uhr geht die Mission Klassenerhalt dann in die nächste Runde. Wieder ein Heimspiel, diesmal gegen die 1. Mannschaft des TuS Wiebelskirchen.

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack –Tor-, Jochen Heller -2-, Erik Bleimehl -8-, Niklas Meiser -2-, Lars Lambert -3-, Michael Schwan -1-, Christoph Backes, Holger Meuler -2-, Frank Decker, Peter Schmidt, Florian Stoll -5-, Dominik Dillinger -1-, Ingo Kubik
Betreuer: Michaela Schwan

19. Dezember 2017
von SVWerschweiler
Keine Kommentare

Letztes Spiel für das Jahr 2017! Auswärts, Sonntags und dazu noch zur besten Jugendspielzeit!

Am Sonntag, dem 17.12.2017 musste die HSG Werschweiler/St.Wendel in Wemmetsweiler gegen die HSG Itzenplitz  II antreten. Dass die Männer von Trainer Schwan lieber am Mittagstisch oder auf der Couch gewesen wären, sah man ihnen deutlich an. Aber wer kann es ihnen verdenken an einem Sonntagmittag um 13.30 Uhr!?

Offensichtlich wirkte sich dieses Gefühl auch auf die Spielleistung aller Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel aus. Nur schwer kamen die Männer um Mannschaftskapitän Jochen Heller ins Spiel. Die Abwehr war unkonzentriert und ließ zu viele „einfache“ Tore zu.

Im Angriff passte das Tor zu oft nicht in den Wurf, sodass der Ball eben nicht den Weg ins Netz fand, sondern daran vorbei oder drüber ging.
Trotz allem hielten die Männer mit und gaben nie auf. Immer dicht dran oder sogar kurz in Führung gingen beide Mannschaften nach 30 Minuten mit einem 13:13 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann deutlich ruppiger, auch was die mehr als derben Kommentare der Zuschauer anbelangte! Innerhalb kürzester Zeit wurde Torhüter Dennis Befort Ziel gezielter Gesichtstreffer – beide Male konnte der Außen (einmal links, einmal rechts) frei werfen und verpasste so mit voller Absicht den Gesichtstreffer. Leider wurden diese fiesen Fouls nicht durch den Unparteiischen geahndet.
Solch ein unsportliches Verhalten sollte unbedingt bestraft werden!

Und auch in der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften klar absetzen, um so frühzeitig eine Entscheidung herbei zu führen.
Zu den Problemen mit den Abschlüssen im Angriff kamen dann noch 4(!) verworfene 7-Meter auf Seiten der HSG Werschweiler/St.Wendel hinzu. Mit diesen Treffern wäre ein anderes Ergebnis möglich gewesen.

So musste sich die HSG Werschweiler/St.Wendel in ihrem letzten Spiel für 2017 mit einem bitteren 23:22 geschlagen geben. Damit bleibt die rote Laterne bei Trainer Schwan und seinen Mannen.

Neues Jahr neues Glück!? Man wird sehen. Das nächste Speil und damit das erste im neuen Jahr findet am Sonntag, dem 21.01.2018 um 18.30 Uhr im Sportzentrum in St.Wendel statt.

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Jochen Heller -3-, Erik Bleimehl -8-, Niklas Meiser -2-, Lars Lambert -4-, Michael Schwan, Christoph Backes -1-, Holger Meuler, Frank Decker, Peter Schmidt, Florian Stoll -4-, Dominik Dillinger, Sven Hoffmann
Betreuer: Michaela Schwan, Noelle Schwan, Jonas Barth