HSG Werschweiler/St.Wendel

Letztes Auswärtsspiel vergeigt! Knapp veroren und 2 Punkte beim Gegner gelassen!

| Keine Kommentare

Am Samstag, dem 22.04.2017 mussten die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison 16/17 in Wemmetsweiler bei der HG Itzenplitz II antreten. Die sind eigentlich Tabellenletzter und als Tabellenzweiter sollte diese Herausforderung eigentlich lösbar sein!

EIGENTLICH!

Allerdings muss man dazu auch mindestens ein Tor mehr erzielen als der Gegner!
Trainer Michael Schwan musste nach wie vor auf die verletzen Peter Schmidt sowie den Abwehrchef (der heute wieder bitter vermisst wurde) Christoph Hans verzichten. Zudem konnten Christoph Backes und Lars Lambert nicht mitspielen.
Also nicht die besten Voraussetzungen um so ein Spiel für sich zu entscheiden, aber hey, es ist der Tabellenletzte!

Ausnahmsweise stand Markus Schaack in den ersten zehn Minuten zwischen den Pfosten und versuchte nach seinen Möglichkeiten die Bälle, die der Gegner fast beliebig aus allen Positionen aufs Tor feuern konnte, abzuwehren. Doch dies gelang ihm nicht und auch die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel gab insgesamt kein gutes Bild ab, sodass trotz des ständigen Ausgleiches einfach nichts zu machen war. Erst beim Stand von 7:7 regaierte Trainer Schwan und stellte Torwart Rick Bartsch ins Tor, der nun versuchte dem Torhagel etwas entgegen zu halten.

Nach knapp 15 Minuten stand es 9:9 und die Heimmannschaft nahm sich ihre Auszeit. Von da an kam die Abwehr der HSG Werschweiler/St.Wendel etwas besser ins Spiel wobei noch immer zu viele Fehler passierten, die die Gegner auch gnadenlos ausnutzten.

Plötzlich wendete sich das Blatt und die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel konnten mit mehreren Toren in Führung gehen und diese auch bis zum Halbzeitpfiff mit 2 Toren vor halten.

In der zweiten Halbzeit rappelte sich die Abwehr etwas auf und schaffte es doch tatsächlich bis zur 53. Spielminute die Führung, wenn auch nur knapp, zu verteidigen. Von da an war es ein ständiges hin und her! Die HSG Werschweiler/St.Wendel hatte in diesen Minuten zu viele 2 Minuten Strafen zu verzeichnen und musste ständig in Unterzahl gegen einen mächtig aufspielenden Gegner ankämpfen, der durch das eigene Publikum bei jedem Tor frenetisch gefeiert wurde. Die Stimmung passte – allerdings für die Heimmannschaft!

Offensichtlich machten sich die fehlenden Trainigseinheiten der letzten Wochen bemerkbar, denn auf Seiten der HSG Werschweiler/St.Wendel lief nicht mehr viel rund. In der Schlussphase wurden mehrere, vermutlich entscheidende Tore, nicht gemacht und in der eigenen Spielhälfte zu viel zugelassen!

Das hatten sich die Männer von Trainer Schwan sicherlich anders vorgestellt!

In der Schlussminute fiel dann der Entscheidungstreffer zum 32:31!

Da war deutlich mehr drin – aber es sollte nicht sein! Schade!

Und die Moral von der Geschicht‘: Unterschätze deinen Gegner nicht!

Vielen Dank an die mitgereisten Fans und Zuschauer, die die Mannschaft mal wieder fantastisch unterstützten!

Das letzte Spiel der Saison 16/17 findet am Freitag, dem 28.04.2017 um 20.30 Uhr im Sportzentrum St.Wendel statt! Achtung! Freitagabend!!

Die HSG Werschweiler/St.Wendel freut sich über jede Unterstützung gegen den ASC Quierschied II!

Es spielten:
Rick Bartsch -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Erik Bleimehl -15-, Holger Meuler -6-, Ingo Kubik -1-, Michael Schwan -1-, Jochen Heller -5-, Florian Stoll -2-, Jonas Barth, Frank Decker, Dominik Dillinger  -1-
Betreuerin:
Michaela Schwan

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*