HSG St.Wendel/Werschweiler

Kirmesspiel gegen den Tabellendritten – da kann man auch mal verlieren!

Am Kirmessonntag, dem 28.10.2018 empfing die HSG Werschweiler/St.Wendel den Dritten der Tabelle, die SGH St.Ingbert 3.
krankheitsbedingt musste Trainer Michael Schwan auf einige wichtige Spieler verzichten, so z.B. Jochen Heller, Niklas Meiser und Dominik Dillinger. Und auch zwischen den Pfosten war Ersatztorwart Ingo Kubik ein gefragter Mann, der wieder einmal sehr souverän den Gegner aus dem Konzept brachte.

In der ersten Halbzeit schlugen sich die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel wirklich gut gegen den Tabellendritten und bis zur 24. Spielminute sah alles danach aus, als ob die Männer von Trainer Michael Schwan die Punkte nicht abgeben wollten. Die Abwehr stand gut und auch vorne funktionierten viele Anspiele, die dann mit einem Tor gekrönt wurden. Dann allerdings folgte eine der berühmten Schwächephasen, die der Gegner auch zu nutzen wusste. Bis zur Halbzeitpause spielten sich die Gegner aus St.Ingbert einen Vorsprung von 3 Toren raus, den sie auch bis Spielende nicht mehr abgaben.

Mit einem 10:13 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit hatten die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel deutlich damit zu kämpfen, wieder ins Spiel zu finden. Zu schnelle Abschlüsse und unpräzise Würfe brachten den Gegner weiteren Vorsprung. Zeitweise führten die Gegner mit 8 Toren Vorsprung, weil einfach nichts mehr zu klappen schien.

Doch die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel, angepeitscht durch ihren angeschlagenen Mannschaftskapitän auf der Bank, ließen nicht locker und kämpften um jeden Ball, nachdem sie die Schwächephase der zweiten Halbzeit überwunden hatten. Noch in der vorletzten Spielminute konnte Torwart Ingo Kubik einen 7-Meter halten und zeigte seiner Mannschaft, dass es sich zu kämpfen lohnt. Die taten dies auch tapfer, doch trotzdem schafften sie es nicht mehr, sich an den heranzukämpfen. Mit klaren 4 Toren Vorsprung und somit zwei Punkten verließen die Gegner aus St.Ingbert die Halle.

Das Spiel endete 21:25.

Die HSG Werschweiler/St.Wendel bedankt sich bei den Fans und Zuschauern für die Unterstützung! Das nächste Spiel steht für Sonntag, den 04.11.2018 um 17.30 UIhr gegen die HG Itzenplitz 2 in Wemmetsweiler auf dem Plan.

Es spielten:
Ingo Kubik – Tor-, Niklas Groben -3-, Michael Schwan, Frank Decker -1-, Florian Stoll -8-, Peter Schmidt -1-,
Lars Lambert -4-, Jonas Barth, Christoph Backes -3-, Holger Meuler -1-

Betreuer*innen:
Michaela Schwan, Jochen Heller

Kommentare sind geschlossen.