HSG Werschweiler/St.Wendel

HSG Werschweiler/St.Wendel 4 Spiele vor Saisonende weiterhin mit roter Laterne!

Am Samstag, dem 16.03.2019 ging es für die Männer der HSG Werschweiler/St.Wendel auf die Bullenweide nach Alsweiler! Dort erwarteten die Black Bulls Alsweiler ihre Gegner bereits.
HSG Trainer Michael Schwan, der selbst verletzt nicht spielen konnte, musste bei dieser Partie auf Sven Hoffmann, Uwe Hoffmann, Niklas Groben, Niklas Meiser, Jonas Barth und Christoph Backes verzichten. Doch auch mit voll besetzter Bank wäre das Ergebnis wohl nicht weniger klar ausgegangen.

In der ersten Halbzeit tat sich das alte Problem der HSG Werschweiler/St.Wendel auf, dass sie viel zu schnell den Abschluss suchten und dadurch viele Bälle verwarfen! Die Bulls allerdings machten ihrem Namen alle Ehre und traten sehr ungestüm auf, aber immerhin erfolgreich! Jede Chance wurde genutzt um schnell mit einigen Toren davon zu ziehen.
So stand es dann zur Halbzeit 21:10 für die Black Bulls!

In der zweiten Halbzeit war die HSG Werschweiler/St.Wendel um einiges präsenter und auch wacher, was dazu führte, dass sie sich immer weiter an die Bulls heran kämpften. Doch auch hier gab es immer wieder klare Torchancen, die die Spieler der HSG Werschweiler/St.Wendel nicht nutzten. Jochen Heller, mit 8 Toren bester Werfer der HSG Werschweiler/St.Wendel hatte bei den 7-Meter (3 an der Zahl) eine 100% Quote!

Bei den Entscheidungen des Unparteiischen fühlte man sich an einigen Stellen eher an Regelkunde, als denn an ein flüssiges Handballspiel erinnert. 😉

Die HSG Werschweiler/St.Wendel verliert auch dieses Spiel deutlich mit 36:24 und lässt damit 2 weitere Punkte beim Gegner.

Das nächste Heimspiel ist am Samstag, dem 30.03.2019 um 19 Uhr im Sportzentrum in St.Wendel. Bei diesem „Kellerduell“ trifft der Tabellenletzte HSG Werschweiler/St.Wendel auf den Vorletzten, SV 64 Zweibrücken 3.

Vielen Dank an alle mitgereisten Fans und Zuschauer! Wir hoffen auf eure Unterstützung beim vorletzten Heimspiel der Saison!

Es spielten:
Dennis Befort -Tor-, Markus Schaack -Tor-, Ingo Kubik -1-, Florian Stoll -7-, Peter Schmidt, Jochen Heller -8-, Holger Meuler -2-, Jens Jurgutat, Dominik Dillinger, Frank Decker, Lars Lambert -6-

Betreuer*innen:
Michael Schwan

Kommentare sind geschlossen.